Josef Wegenberger und Oliver Wegenberger
Das Jahr 2020 hat uns revolutionär und explosionsartig in die „virtuelle Führung“ gebracht; eingefleischte Anhänger der „Ich-brauche-meine Mitarbeiter/innen-jederzeit-um mich – Philosophie“ mussten rasch lernen, wie Führung funktioniert oder eben nicht funktioniert, wenn viele/alle Teammitglieder in Home-Office ihre Arbeit verrichten. 

War VUCA [„volatility“ [„Volatilität“ – flüchtig/schwankend], „uncertainty“ [„unsicher“], „complexity“ [„komplex“] und „ambiguity“ [„mehrdeutig“]] für einige/viele von uns vielleicht noch ein Schlagwort, ein Thema für eine „politische Sonntagsrede“, so spüren wir VUCA jetzt sehr deutlich auch in der Führungs- und Managementpraxis. Die Pandemie zeigt uns die rasante Geschwindigkeit von veränderten und sich ändernden Rahmenbedingungen… 

Dogmen und Glaubenssätze werden umgestoßen; Vor- und Nachteile sind neu zu bewerten: 

  • Die Wegzeit von und zur Arbeit reduziert sich zum Teil massiv und diese kann produktiv genutzt werden 
  • Mitarbeiter/innen genießen die Freiheit, dass sie ihre Arbeitsleistungen „von jedem Ort der Welt“ erbringen können
  • Unternehmen können sich Büroflächen sparen 
  • Die Bedeutung und Wichtigkeit der Arbeit für das Wohlbefinden von Menschen wird neu bewertet 
  • Der Wert der sozialen Kontakte im Unternehmen steigt   

Deutlich ist aber auch zu sehen, wie viel „Change und Transformation“ sowohl im gesetzlichen und infrastrukturellen Bereich als auch in der Führung und im Management von Teams notwendig ist.  

Das Thema lässt sich jedoch nicht auf COVID-19 reduzieren. Selbstorganisierte Teams | Virtuelle Führung | New Work | Agile Teams | Netzwerkorganisation | Führung und Home-Office | … sind nur einige Begriffe, die diese Weiterentwicklung im Teammanagement aufzeigen. 

Die großen Herausforderungen in der virtuellen Führung: 

  • Virtuelle Führung und New Work – Rahmenbedingungen und Auswirkungen auf die tägliche Führungsarbeit 
    • Von Arbeitszeiten zur Vertrauensarbeit? 
    • Von der Misstrauenskultur zur Vertrauenskultur? 
    • Von der „Anwesenheit“ zur „Zielvereinbarung“? 
  • Führen von Teammitgliedern mit unterschiedlichen digitalen Kompetenzlevels –Konfliktmanagement im virtuellen Umfeld 
    • Weiterentwicklung und Erhaltung des Teamspirits  
    • Kommunikation im Team und Kommunikation zwischen Führung und Teammitglied 
  • Talentmanagement 
    • Von Blue und White Collar Worker zum Digital Team Worker  
    • Digital Recruiting
    • Digital Onboarding 
  • Change-Management – [digitale]Transformationsprozesse aktiv gestalten  
  • Führen in [digitalen] Transformationsprozessen 

Themen, die wir im ersten Online-Zertifikats-Lehrgang REMOTE LEADERSHIP in Kooperation mit die Weiterbilder aufgreifen.  

 Gesellschaft für Wirtschaftspsychologie und Organisationsdynamik: Josef Wegenberger und Oliver Wegenberger

Meistgelesen